Mit Handwerk und Technik

für die natürliche

Vollkommenheit

Dentallabor

Herzlich Willkommen im Dentallabor Göpfert

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Im Altort der Weinstadt Iphofen direkt an der historischen Stadtmauer ist das Dentallabor Göpfert ansässig. Der Familienbetrieb mit seinem kompetenten Team stellt schon in der zweiten Generation Zahnersatz und Dentaltechnik nach dem neusten Stand der Technik her.

Die Leidenschaft für die Zahntechnik vereint nicht nur die Familie Göpfert, sondern auch die Mitarbeiter, angefangen vom Auszubildenden, über Zahntechniker bis hin zum Meister. Im Team werden neue technische Ideen und Lösungen entwickelt.

Ein angenehmes Umfeld aus dem jeder im Team Kraft schöpfen kann ist im Familienbetrieb Göpfert wichtig. Und nur so gelingt es Topqualität zu gewährleisten. Fühlen Sie Göpfert Dental auf den folgenden Seiten doch einfach mal auf den Zahn.

Göpfert Dental bietet Ihnen erstklassige und außergewöhnliche Leistungen. Mit Weniger sollten Sie sich nicht zufrieden geben.

Das Portfolio umfasst neben der klassischen Einzelkrone und mehrspannigen Brücke auch die Galvanotechnik, das Laserschweißen, den Modellguss, die Implantattechnik einschließlich individueller Abutments und Stegkonstruktionen, Voll- und Presskeramik, die Riegeltechnik, individuelle Totalprothetik sowie computerunterstützt hergestellte Teleskoparbeiten in allen Spannen und Ausführungen.

Neben dem klassischen Zahntechnikerhandwerk setzt das Dentallabor Göpfert dabei natürlich auch auf moderne Technologien wie zum Beispiel CAD/CAM und Laser.

Familie Göpfert

Familiengeführtes Unternehmen mit kompetentem Team

Lernen Sie das spezialisierte Team und die Familie Göpfert näher kennen und sehen Sie, wie die Mischung aus zwei Generationen, aus Erfahrung und frischem Wind, aus Innovation und Handwerk perfekt funktioniert.

Im Bild rechts zu sehen, v.l.n.r.:

Zahntechnikmeister Norbert Göpfert, Ulrike Göpfert, Maximilian Göpfert, Sebastian Göpfert, Laura Göpfert.

Unsere kompetenten Mitarbeiter

Stephen Pfeiffer

Zahntechniker, Fachgebiet Keramik

Manfred Grubert

Zahntechniker, Fachgebiet Teleskoparbeiten und Modelguss

Harald Neckermann

Zahntechniker und Kundenbetreuung

Norbert Göpfert, Laura Göpfert

Chef und Azubi

Werden Sie Teil, unseres Teams!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen und Ausbildungsplätze. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Lebenslauf per Email oder auf dem Postweg.

Ausbildungsplatz zum Zahntechniker / in

Zahntechnik als gefahrengeneigtes Handwerk

Das Zahntechniker-Handwerk ist ein Handwerk der Anlage A (Nr. 37) des Gesetzes zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung - HwO). Der selbstständige Betrieb des Zahntechniker-Handwerks als stehendes Gewerbe ist nur Personen, die in der Handwerksrolleeingetragen sind gestattet. Die Eintragung in die Handwerksrolle erfolgt, wenn der Betriebsleiter die Voraussetzungen für die Eintragung in die Handwerksrolle mit dem zu betreibenden Handwerk oder einem mit diesem verwandten Handwerk erfüllt. Hierzu gehört insbesondere die Ablegung der Meisterprüfung oder der Nachweis vergleichbarer Fähigkeiten.

In die Handwerksrolle eingetragene Betriebe sind Mitglieder der Handwerkskammer (§§ 90 ff. HwO) und üblicherweise der zuständigen Innung (§§ 52 ff. HwO) und sind in der Regel berechtigt Lehrlinge (Auszubildende) auszubilden.

Der Beruf der Zahntechnikerin / des Zahntechnikers

Zahntechniker/innen stellen festsitzenden Zahnersatz (bspw. Zahnkronen oder Brücken), herausnehmbaren Zahnersatz (Teil- und Vollprothesen) oder auch kieferorthopädische Geräte zur Zahnregulierung (Spangen) her. Darüber hinaus reinigen bzw. reparieren sie künstliche Gebisse oder Prothesen.

Zahntechnikermeister und ihre Zahntechniker sind sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst. Jeder Zahnersatz ist ein Unikat – so einzigartig wie die individuellen Wünsche und persönlichen Präferenzen der Patienten. Die faszinierend natürlich wirkenden Kronen, Brücken und vielen anderen Formen des Zahnersatzes werden nach Maß gefertigt. Dafür stehen innovative Technologien und handwerkliche Fertigungsverfahren zur Verfügung. Biokompatible Materialien garantieren höchste Verträglichkeit. Und die enge Kooperation mit dem Zahnarzt vor Ort sichert ein Höchstmaß an Qualität.

Die Ausbildung zum Zahntechniker /Zahntechnikerin

Die Ausbildung zum Zahntechniker /Zahntechnikerin regelt die „Verordnung über die Berufsausbildung zum Zahntechniker/zur Zahntechnikerin vom 11. Dezember 1997“ (BGBl. I, 3182 ff.), die vom VDZI in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen erarbeitet und auf Grund des § 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2 der Handwerksordnung vom Bundesministerium für Wirtschaft im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie erlassen wurde.

Die Ausbildung dauert grundsätzlich dreieinhalb Jahre, kann jedoch bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen verkürzt werden. Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen sowie Einsetzen und Handhaben von Arbeitsgeräten und Werkzeugen,
  • Beurteilen und Einsetzen von Werk- und Hilfsstoffen,
  • Qualitätsmanagement,
  • Erstellen von zahntechnischen Planungen,
  • Erstellen von Arbeitsunterlagen nach Abformungen,
  • Anfertigen von Bißregistrierhilfen und Umsetzen in Kieferbewegungssimulatoren,
  • Herstellen von partiellem Zahnersatz,
  • Herstellen von totalem Zahnersatz,
  • Herstellen von kieferorthopädischen Geräten,
  • Herstellen von festsitzendem Zahnersatz,
  • Verarbeiten von zahnfarbenen Werkstoffen,
  • Einarbeiten von konfektionierten Verbindungselementen; Herstellen von individuellen Verbindungselementen,
  • Herstellen von therapeutischen Geräten.

Weitere umfangreiche Informationen zur Ausbildung zum Zahntechniker/zur Zahntechnikerin stehen auf der Internetseite www.zahntechnik-ausbildung.de bereit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an info@goepfert-dental.de  oder per Post an:

Dental-Labor Norbert Göpfert GmbH
Kirchplatz 6
97346 Iphofen